Umwelt und Chemie

Gefahrstoffinformation

Eine Rauchgaswolke entweicht beim Brand einer Mülldeponie, Feuerwehrleute sind im Löscheinsatz
Gefährlicher Brandrauch

Informationen zu Stoffen im Hinblick auf ihre Gefährlichkeit, vor allem unter den Bedingungen des Feuerwehreinsatzes, und deren Abbildung in Datenbanken wie zum Beispiel im Gemeinsamen Stoffdatenpool des Bundes und der Länder (GSBL) und der daraus hervorgehenden Gefahrstoffschnellauskunft (GSA) unterstützen die praktische Gefahrenabwehr. Das IBK Heyrothsberge, Abteilung Forschung -IdF- erarbeitet diesbezügliche Einsatzhinweise und leistet auf Anforderung Hilfe beim Auffinden der erforderlichen Stoffinformationen.

Chemische Analytik

Arbeitsplätze im Chemielabor
Modernes Chemielabor

Für viele wissenschaftliche Fragestellungen am IBK Heyrothsberge, Abteilung Forschung -IdF- ist eine leistungsstarke chemische Analytik von Bedeutung. Dies betrifft vor allem die Analyse von Schadstofffreisetzungen, des Brandrauches auf seine Bestandteile, aber auch Untersuchungen hinsichtlich einer Abschätzung der Gefährlichkeit von Löschabwässern und damit verbundener Kontaminationen. Sie umfasst sowohl stationäre Laborgeräte als auch transportable, unmittelbar im Rahmen der Gefahrenabwehr vor Ort einsetzbare Geräte wie Foto- und Flammenionisationsdetektoren, verschiedene Spektrometer, elektrochemische Zellen, Prüfröhrchen und weiteres mehr.

Ermittlung von Stoffparametern

Analysegerät Differenzialscanningkalorimeter auf Labortisch
Differenzialscanning-kalorimeter

Die Beurteilung der bei Brand- und Löschprozessen ablaufenden Vorgänge und der Einfluss bestimmter Randbedingungen erfordern die Bestimmung von Kennwerten. Dies gilt insbesondere für die Durchführung von mathematischen und experimentellen Simulationen, Bewertungen im vorbeugenden Brandschutz, aber auch bei der Untersuchung von Brandursachen. Am IBK Heyrothsberge, Abteilung Forschung -IdF- stehen dafür moderne Geräte der Thermoanalyse genauso zur Verfügung wie Geräte zur Ermittlung einzelner physikalischer Parameter (Wärmeleitfähigkeiten, Viskositätseigenschaften und weiteres).